Therapie

Ergebnisorientiert, maßgeschneidert und rationell – das ist meine Devise für den Therapieablauf.

Patienten übernehmen Eigenverantwortung

Ohne Mitarbeit des Patienten ist auch ein Arzt machtlos. Das bedingt Ehrlichkeit und Offenheit auf beiden Seiten. Ich vernetze klassische und quantenmedizinische Methoden und rege die körperliche Selbstregulation und Selbstregeneration an. Dazu führe ich unterschieldiche Wirkprinzipien aus verschiedenen medizinischen Schulen und Traditionen zusammen und entwickle für jeden Patienten eine maßgeschneiderte und effiziente Therapie.

Kombinierte Therapien

Das Herzstück meiner Therapie ist die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), erweitert durch die neuen Möglichkeiten der TimeWaver-Technologie.

  • Traditionelle Chinesische Medizin
    versteht den Körper als ein zusammenhängendes System, in dem alle Körperteile, Organe, Organsysteme und der Geist durch Energiebahnen miteinander verbunden sind. Als gesund gilt ein Mensch, dessen Energien sich in Harmonie und im Gleichgewicht befinden. Man unterscheidet fünf Säulen der TCM:
    • Akupunktur mit Moxa
    • Chi Gong
    • chinesische Kräuterheilkunde
    • Ernährung / chinesische Diätetik
    • Tuina-Massage
  • TimeWaver Med
    stellt wieder ein gesundes Informationsmuster für den ganzen Organismus her.
  • Frequenztherapie
    arbeitet mit Mikrostrom oder TimeWaver Frequency. Deren Heilwirkung ist wissenschaflich erwiesen.
  • Unterstützend setze ich die folgenden Therapiemethoden ein:

    • Akupunktur
    • Chinesische Arzneimitteltherapie
    • Colon-Hydrotherapie mit Darmfloraaufbau
      ist eine weiterentwickelte Form der Darmspülung. Sie entfernt belastende Rückstände aus dem Dickdarm. Diese  Entschlackung und Entgiftung aktiviert die Peristaltik des Dickdarms und damit den gesamten Stoffwechsel. Die Darmflora regeneriert sich und das Immunsystem kann wieder gesund funktionieren. Der Körper kann sich selbst regulieren und regenerieren.
    • Cellsymbiosistherapie nach Dr. Kremer
      ist ein Konzeptaus individuell abgestimmten Therapien und Regulationsverfahren durch spezielle Laboruntersuchungen von Blut, Urin, Speichel oder Stuhl nach einem ausführlichen Erstgespräch. Die Cellsymbiosis-Therapie gleicht einen Mangel an Aminosäuren, Enzymen, Mikro- und Makronährstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen aus. Bei vielen chronischen Krankheiten werden die Mitochondrien („die kleinen Zellkraftwerke“) nicht mit ausreichend Energie versorgt. Meistens, weil der Körper mit Giften wie Chemikalien, Lösungsmitteln, Medikamenten oder Schwermetallen überlastet ist. Erst wenn die Zellen mit ausreichend Mikro-Nährstoffen versorgt sind, kann eine Ausleitungstherapie durchgeführt werden.
    • Homöoo-Isopathie
    • Homöopathie
    • Low Level Lasertherapy
      ist seit Jahren in der Augenheilkunde, Chirurgie und Dermatologie bekannt. Anders als schneidende Hartlaser arbeiten hier Softlaser mit geringen Leistungen zwischen fünf und 100 Milli-Watt. Rote, infrarote, grüne, blaue und gelbe Frequenzbereiche werden kombiniert. So dringt der Laser unterschiedlich tief ins das Gewebe ein und kann den Stoffwechsel fast aller Blutbestandteile enorm verbessern.

      Neuentdeckte spezielle Moleküle, sogenannte Photoakzeptoren, nehmen die Photonen des Laserlichts auf und transportieren sie in die Zelle weiter. Besonders die Mitochondrien können so mehr Energie in den Zellen produzieren. Gewebe mit hohem Energiebedarf wie Muskeln, die Netzhaut des Auges, Nervengewebe oder auch das Immunsystem kann davon profitieren.

      Die Niedrig-Dosis-Lasertherapie wird deshalb bei akutem und chronischem Energiemangel, zum Beispiel bei Makuladegeneration und anderen Augenerkrankungen, Demenz, Parkinson, Multipler Sklerose, Fibromyalgie oder chronischer Müdigkeit erfolgreich eingesetzt. Sie kann Schmerzen im Nacken und im Lendenbereich oder rheumatische Schmerzen lindern, die Abwehr bei viralen Infektionen wie Herpes, Hepatitis und HIV steigern oder die Heilung von chronischen Wunden und Geschwüren verbessern.
      Bei Leistungssportlern beschleunigt sie die Regeneration und Rehabilitation nach intensivem Training oder Wettkampf.

    • Infusionstherapie
    • Oxyvenierung
      ist eine Sauerstoff-Infusionstherapie, dieDurchblutungsstörungen in Organen behandelt. Sie wirkt gefäßerweiternd und entzündungshemmend. Das Blut fließt besser und die Immunabwehr wird gesteigert.
    • Chelattherapie/Schwermetallausleitung
      ist eineintravenöse Therapie zur Behandlung chronischer Belastung durch Arsen, Blei, Cadmium, Kupfer oder Quecksilber. Diese Schwermetalle greifen die Mitochondrien an, was chronisch- degenerative Erkrankungen verursachen kann. Die Chelat-Therapie wird auch bei Durchblutungsstörungen infolge von Arteriosklerose und koronaren Herzleiden angewendet.
    • Coaching / Psychotherapie
    • Recall Healing